Grundkurs

Der Gleitschirmgrundkurs ist der Einstieg in die Gleitschirmausbildung. An unserem Übungshang im Wittental werden Fußgänger zu Fliegern – Schritt für Schritt.
Der Kurs beginnt um 17:00 des ersten Kurstages in unserer Basis der Flugschule in Kirchzarten. Wir beginnen den Kurs dort mit dem Theorieunterrricht in den Fächern Luftrecht, Meteorologie, Gerätetechnik und Flugtechnik / Verhalten in besonderen Fällen.  Am Ende des Unterrichts  steht dann die Überprüfung des Erlernten in einem Test an. 
Der nächste Kurstag  beginnt  an unserem Übungshang mit dem Kennenlernen der Flugausrüstung. Dann wird Starten, Steuern und Landen geübt – erst einmal noch am Boden auf der leicht geneigten Wiese. Wenn das gut klappt, geht es ein paar Meter höher am Hang.  Jetzt hebt der Gleitschirm schon ab und der angehende Pilot fliegt. Dabei unterstützen euch die Fluglehrer über Funk. Es folgen weitere Flüge mit abgestufter Höhensteigerung bis maximal 100 m Höhendifferenz. Das Kursziel  ist erreicht,  wenn selbständig gestartet, Kurven geflogen und gelandet werden kann. Der Unterricht ist ganztägig mit einer je nach Jahreszeit wetterbedingten längeren Pause ( Grillmöglichkeit und Kühlschrank vorhanden ) über die Mittagszeit.  Der Kurs umfasst Vorübungen und mindestens 15 Flüge zwischen 40 - 100 m Höhendifferenz. Ebenfalls wird begleitend das bereits Erlernte sehr praxisorientiert wiederholt und vertieft. 
 
Es ist nur unter optimalen Bedingungen und Vorrausetzungen zu erwarten, das in 3 Praxistagen (Sa-Mo) alle notwendigen Inhalte zum Kursziel erreicht werden. Wir bieten daher an, dass  innerhalb von 3 Monaten nach Kursbeginn kostenlos in allen Grundkursen die fehlenden praktischen Inhalte nachgeholt werden können. Vorraussetzung dafür ist allerdings die vollständige theoretische Ausbildung am ersten Kurstag. Das ermöglicht den Teilnehmern, flexibel und mit möglichst wenig Urlaub das Kursziel zu erreichen. Vereinzelt werden auch an Feier- und Brückentagen Kurse mit längerer Kursdauer angeboten, was den Teilnehmern ermöglicht, den Kurs komplett "an einem Stück" zu absolvieren. Empfehlenswert ist die Teilnahme an einem kompletten Grundkurs.
Da alle Flugsportarten wetterabhängig sind, können wir das Erreichen aller notwendigen Kursinhalte nicht in einem Kurs garantieren. Mit dem Abschluss des Grundkurses darf man unter Fluglehreraufsicht fliegen und am Höhenkurs (A-Schein / beschränkter Luftfahrerschein) teilnehmen.


 

Gelände: Der Lernerfolg ist sehr stark vom Gelände und den Windverhältnissen abhängig. Wir haben im Wittental den idealen Schulungshang. 

Ausrüstung: Moderne Gleitschirme, Gurtzeuge und Helme, die für die Anfängerausbildung besonders geeignet und zugelassen sind.

Unterkunft: Im Umkreis von 10 km um unser Schulungsgelände findet ihr vom Camping über Ferienwohnungen, Pensionen und Gasthöfen bis zu Luxushotels für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel die richtige Unterkunft. Bei der Auswahl sind wir gerne behilflich.

Leistungen: Betreuung durch einen Fluglehrer, Theorie - und Praxisunterricht: Start-, Steuer- und Landeübungen, mindestens 15 Flüge mit 40 bis 100 m Höhenunterschied, Leihausrüstung (Gleitschirm, Gurtzeug, Helm), Haftplichtversicherung

 

Preise: 350 € bzw. 300 € für Schüler/Studenten/Azubis; Gruppenpreise auf Anfrage (ohne Verpflegung und Unterkunft)

Mindestteilnehmerzahl: 3

Grundkurse eigenen sich besonders als Geschenk in Form eines Gutscheins

Anmeldung