Aufbaukurs

Ausbildung: Nachdem es im Grundkurs darum ging, die Gleitschirm-Basics zu lernen, ist es Ziel des Aufbaukurses zum selbständig fliegenden Gleitschirm-Piloten zu werden und den A-Schein (offizieller Name: beschränkter Luftfahrerschein) zu erwerben.  Der Kurs besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Beide Teile werden am Ende der Ausbildung durch Prüfer des Verbandes geprüft. Die vom Verband festgelegte Ausbildungsordnung für A-Scheinpiloten verlangt 40 Flüge mit unterschiedlichen Höhendifferenzen und Flugaufgaben. Weiterhin sind 20 Stunden Theorie in verschiedenen Fächern vorgeschrieben. Um euch optimal in Praxis und Theorie auf die Prüfung vorzubereiten, veranstalten wir den A-Kurs über 15 Tage. Im Anschluss an jeden Aufbaukurs organisieren wir für euch eine Prüfung, damit ihr ohne Zeitverlust das Erlernte in der Prüfung umsetzen könnt. Falls ihr wetterbedingt nicht die erforderliche Anzahl von Flügen in einem Aufbau-Kurs erreicht, bieten wir euch unentgeltlich die Möglichkeit, die Flüge nachzuholen.


Organisation / Gelände: Der Kurs beginnt am vertrauten Übungshang. Hier ist Gelegenheit Kenntnisse aufzufrischen, sich mit der Ausrüstung vertraut zu machen und langsam in die Anforderungen der Höhenflugausbildung hineinzuwachsen. 
Anschließend wechseln wir in eines unserer Höhenfluggelände. Alle Höhenfluggelände bieten mehrere Startplätze und damit ausgezeichnete Voraussetzungen, die Ausbildung zu absolvieren. 

Ausrüstung: Die meisten Teilnehmer kaufen bereits vor dem Kurs eine eigene Ausrüstung und können schon während der Ausbildung Ihren eigenen Schirm kennen lernen.

Man kann die Ausrüstung aber auch komplett leihen. Entscheidet man sich unmittelbar nach dem Kurs zum Kauf der benutzten Leihausrüstung, wird der Mietpreis voll angerechnet.
Wie auch immer: Vor einem Kauf besteht ausreichend Möglichkeit, die Ausrüstung zu testen!

Kursinhalte: Praxis: Mindestens 40 Flüge, Theorie: 20 Stunden a 45 Minuten (Wetterkunde, Flugtechnik/Verhalten in besonderen Fällen, Luftrecht, Technik)

Kurssplitting: Der Kurs kann entweder am Stück oder in zwei Abschnitten (Module) zu je einer Woche belegt werden. Da in der ersten Woche (Modul 1) jedes A-Schein-Termins der komplette Theorieunterricht absolviert wird, ist diese Woche zuerst zu belegen. Als Modul 2 kann dann die zweite Woche eines A-Schein-Termins im gleichen oder im folgenden Jahr gewählt werden. Falls diese Variante gewählt wird, bitte im Anmeldeformular unter "Ergänzende Mitteilungen" den Termin für Modul 2 angeben.

Preise:
Preis A: 1150 € (1050 € ermäßigt für Schüler/Studenten/Azubis); als Kompaktkurs (=L- und A-Schein): 1380 € (ermäßigt: 1290 €)

Preis B: 810 € (710 € ermäßigt für Schüler/Studenten/Azubis); als Kompaktkurs (= L- und A-Schein): 1040 € (ermäßigt: 940 €)

Peis B gilt für Teilnehmer, die ihre komplette Ausrüstung bei uns erworben haben. Für alle anderen (auch für Teilnehmer mit Leihausrüstung) gilt Preis A . 

Leihausrüstung: 350 € (260 € ermäßigt) 
Die Leihgebühr wird bis 2 Wochen nach dem Kurs bei Kauf der im Kurs geflogenen kompletten Ausrüstung angerechnet. Zusätzlich ermäßigt sich die Kursgebühr (Preis A) nachträglich um 100 €.

Termine

GSA 01 07.04. - 22.04.2017  
GSA 02 02.06. - 17.06.2017  
GSA 03 28.07. - 12.08.2017  
GSA 04 15.09. - 30.09.2017  

Es ist möglich den Aufbaukurs in 2 x 1 Woche zu splitten. Wir empfehlen aber, den Aufbaukurs nach Möglichkeit kompakt zu belegen.

Kompaktkurse: Grundkurs und Aufbaukurs zusammengelegt (nach dem Grundkurs 1-4 Tage Pause, dann direkt in den Aufbaukurs).

Grundkurs       01.04. – 05.04. und GSA 01

Grundkurs       24.05. – 28.05. und GSA 02

Grundkurs       22.07. – 26.07. und GSA 03

Grundkurs       09.09. – 13.09. und GSA 04

 

Anmelden